Freitag, 15. November 2013

Filme produzieren mit dem iPhone

Mit dem iPhone können wir telefonieren, im Internet surfen... und ganze Filme drehen! Um einen guten Film zu produzieren und Hollywood zu konkurrenzieren, gibt es verschiedene Apps und Zubehöre. Hier einige Tipps und Tricks.

FiLMiC
Ein mögliches App für die Filmaufnahmen ist das «FiLMiC». Bei dieser App erscheint eine Oberfläche mit verschiedenen Funktionen.



Der Fokus kann entweder automatisch oder manuell eingestellt werden. Ein Raster hilft zudem, die Objekte richtig zu positionieren. Bei den Einstellungen kann zudem zwischen verschiedenen Videoformaten ausgewählt werden. Das iPhone erlaubt es, in HD-Auflösung zu filmen.

Kosten App: 1 Franken.


iMovie
Sobald das Material im Kasten ist, muss der Film geschnitten werden.  Dafür gibt es das App «iMovie». Die einzelnen Sequenzen können ausgewählt und aneinandergefügt werden. Zudem können Soundeffekte hinzugefügt werden.



Kosten App: 5 Franken.


iRig
Wer den Ton mit dem iPhone professionell aufnehmen will, der kann sich ein spezielles Mikrofon und das dazugehörige App anschaffen. Hintergrundgeräusche werden durch das Mikrofon leiser gemacht.



Kosten App: gratis
Kosten Mikrofon: 59 Franken 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.