Freitag, 15. November 2013

Tolle Bilder mit dem Smartphone

Wer sagt denn, dass man mit dem Handy keine guten Fotos machen kann? Der Smartphone-Besitzer muss nicht zwingend ein Profi sein, um schöne Bilder festhalten zu können. Vielleicht sollte man einfach wissen wie.

Cnet stellt 9 Tipps bereit, wie man bessere Fotos mit dem Smartphone schiessen kann:



     










     Reinige deine Linse:
     Smartphones befinden sich oft in Händen, Taschen und Hüllen. Nimm dir die Zeit, um die Linse von Schmutz zu befreien.

     Stabilisere dein Bild:
Mit zitternden Händen oder windigen Bedingungen kann das Bild nicht scharf entstehen. Das einfachste ist, sich gegen einen festen Gegenstand anzulehnen.



     
     Achte auf gutes Licht:
     Natürliches Licht ist für die Entstehung von guten Bildern essentiell. Nachts ist das jedoch nicht möglich – da sollte der Blitz zur Anwendung kommen. Natürlich kannst du das künstliche Licht auch tagsüber brauchen. Dies kann dir dabei helfen, unnötige Schatten zu entfernen.

     Nutze verschiedene Winkel:
Versuche dein Handy zu bewegen und zu drehen. Um das mal auszuprobieren, kannst du einen Gegenstand von verschiedenen Seiten ablichten – du wirst staunen!

     Verwende eine höhere Auflösung:
Wenn dein Handy eine Vergrösserungs-Option hat, wähle die grösste Variante. So kannst du mehr Details festhalten.

     Vermeide digitalen Zoom:
Eigentlich ist der Zoom eine gute Idee - kann deine Aufnahmen aber auch zerstören. Versuchs doch einfach mal damit, näher an das Objekt ran zu gehen.

     Versuche neue Aufnahme-Arten:
Wenn du kleine Objekte detailreicher aufzeichnen möchtest, solltest du den Makro-Modus verwenden. Aber stelle sicher, dass dieser wieder auf „off“ ist, wenn du Bilder von Landschaften machen willst.

     Sei geduldig:
Normalerweise braucht die Kamera etwas Verarbeitungszeit zwischen dem Abdrücken und der tatsächlichen Aufnahme. Versuche in dieser Zeit, still zu stehen.

     Verwende Apps:
Ist ein Foto nicht so gelungen, wie du dir es gewünscht hast? Keine Problem: Das Bild kann auch im Nachhinein noch bearbeitet werden. Android und iPhone bietet eine Reihe von diversen Apps zur Verbesserung der Bilder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.